Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Feier-Tage
 

Szenisches Spiel

Heiteres und Weiteres zu den großen christlichen Feiertagen

Die vier szenischen Spiele sind konzipiert, um aufgeführt zu werden. Es werden jeweils 4 Sprecher und ein Erzähler benötigt. Als Kulisse dient in der Regel ein Tisch bzw. Kleinigkeiten darauf.

Alle vier szenischen Spiele haben einen wiedererkennbar ähnlichen Aufbau: Sie beginnen wie das Vorwort mit „Psst“ (also hör gut zu), es werden einige Fragestellungen zum Feiertag (in meist humoresker Form) gestellt, bevor das eigentliche szenische Antwortspiel mit vier Personen beginnt und ein plakativer Spruch mit wahrem Kern das Wesentliche hervorhebt. Anschließend wird das Spiel in einem Nachtrag um einige Gedanken ergänzt. Zwischendurch werden verschiedene Lieder bzw. verschiedene Strophen einzelner Lieder gesungen. Meine Auswahl kann natürlich abgeändert werden.

Zusammen mit (Ex)Konfir­man­den aus Erkelenz ist das erste Stück schon aufgeführt worden, die anderen stehen jetzt noch aus. Damals war es ein Gottesdienst - ich kann mir jedoch auch gut vorstellen, dass es in einer separaten Veranstaltung aufgeführt wird. Als Aktionen könnten dann Buttons gemacht werden, Diskussionsrunden über die Feiertage, ...

Mit den vier kleinen szenischen Spielereien soll „gespielt“ werden. D.h. man kann sie aufführen. Man darf sie aber auch abändern, an die jeweilige Situation anpassen; ergänzen, kürzen, vorlesen, …

All das ist erlaubt und gewünscht. Ich wäre sehr dankBar, wenn ich die ein oder andere Rück-Maildung bekommen würde. Ob es Nachahmer gibt. Ob es Verbesserungsvorschläge, Ergänzungen gibt. Ob es Lob gibt …

 

Im Folgenden können Sie auf die einzelnen Feiertage klicken, und Sie bekommen die einzelnen Artikel angezeigt. Zu jedem Feiertag gibt es (mindestens) drei Kapitel: Vorbemerkung - szenisches Spiel - Nachbemerkung. Neben den drei Feiertagen gibt es natürlich auch die Gedanken sowie das szenische Spiel zum Alltag.

 

                     Weihnachten              Ostern             Pfingsten               Alltag