Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Weltreligionen
 

Die östlichen Religionen

Unter östlichen Religionen werden verschiedenste Religionen und Glaubens­richtungen ver­standen. Hauptreligionen sind der Hinduismus und Buddhismus, doch auch der Taoismus, der Konfuzianismus (die wichtigste Religion in China) und der Shintoismus (in Japan) gehören dazu.

Charakteristisch für viele östliche Religionen ist es, dass sie nicht ah einen alleinigen wahren Gott glauben. Einige Glaubensrichtungen im Buddhismus zum Beispiel glauben überhaupt nicht an Götter, während die Hindus an Hunderte von Göttern glauben.

Während westliche Religionen die menschliche Geschichte als einen Beweis für das Wirken eines einzelnen Gottes in der Welt sehen, glauben die östlichen Religionen nicht daran, dass die Welt der Ort ist, an dem ein Gott seinen Heilsplan verwirklicht.

Zwar glauben einige westliche Religionen an die Reinkarnation, doch im Hinduismus und Buddhismus ist die Vorstellung, dass unsere Seelen in anderen Lebewesen oder Menschen wiedergeboren werden, weit verbreitet. Beiden Religionen geht es in ihrer Lehre darum, wie der ewige Kreislauf von Geburt, Tod und Wiedergeburt überwunden werden kann.

Das Folgende ist eine grobe Übersicht über die Hauptlehren dieser Religionen:

Hinduismus

Buddhismus

Taoismus

Konfuzianismus

Shintoismus

 

nach oben